Aktuelles
10.07.2018: Ansiao 2018

Für 47 Mitglieder der Odenwälder Jugendfeuerwehren ging es in den Sommerferien wieder zur Jugendfreizeit nach Ansiao in Portugal.

Die zweite Woche der Sommerferien nutzten die Odenwälder Jugendfeuerwehren erneut für eine Jugendfreizeit nach Ansiao in Portugal. Bereits zum fünften mal wurde die Partnerstadt von Erbach als Ziel angesteuert um ein paar schöne und interessante Tage zu verbringen. Montags morgens wurde um 10:00 Uhr in Höchst im Odenwald Richtung Flughafen Frankfurt gestartet, ehe es gegen 13 Uhr mit dem Flugzeug nach Lissabon ging. Nach der anschließenden Fahrt in das 180 Kilometer entfernte Ansiao wurde der Abend genutzt um zu grillen und um ein Kennenlernen untereinander zu ermöglichen. Am nächsten Tag galt es die Partnerstadt Ansiao mit einer GPS Stadtrally zu erkunden. Am Nachmittag stand ein Besuch bei der örtlichen Feuerwehr auf dem Programm. Hier bekamen wir einen Einblick in die vielfältige Technik und Tätigkeit der Freiwilligen Feuerwehrleute von Ansiao. Am Mittwoch starteten wir zu unserem ersten Ausflug, dieser führte uns zu erst nach Obidos, dort galt es die Altstadt mit historischer Stadtmauer zu besichtigen. Anschließend fuhren wir nach Peniche zur dortigen Feuerwehr. Hier wurden uns bei einem Rundgang viele interessante Fahrzeuge gezeigt. Da Peniche direkt am Atlantik liegt und hier in den Sommermonaten viel mehr Touristen als beispielweise in Ansiao leben, unterscheidet sich die Arbeit der Feuerwehr teilweise von der Feuerwehr Ansiao. Nachmittags wurde noch der Strand von Peniche und der Atlantik ausgiebig getestet. Lissabon war das Ziel des Ausfluges am Donnerstag, dort besuchten wir zu erst das Ozenarium, dieses beinhaltet das größte Meerwasseraquarium in Europa. Ein ausgiebiger Shoppingtrip durch die Lissabonner Innenstadt durfte im Anschluss natürlich auch nicht fehlen. Die Wallfahrtsstätte Fatima und die Tropfsteinhöhle "Grutas de Mira de Aire" waren das Ziel am Freitag Vormittag. Nachmittags besuchten wir den weiten Sandstrand von Nazaré. Nach den vielen Ausflügen ließen wir den Samstag etwas ruhiger angehen. Nach einem ausgiebigen Frühstück konnten die Teilnehmer den Wochenmarkt in Ansiao besuchen. Hier gab es von Kleidung über Haushaltswaren und frischem Obst und Gemüse bis zu lebenden Tieren einiges zu sehen oder zu kaufen. Den Nachmittag verbrachten wir dann wieder bei unseren Freunden der "Bombeiros Voluntiaros de Ansiao", der Freiwilligen Feuerwehr. Hier bekamen wir in einem Waldbrandtraining gezeigt wie das Vorgehen der Brandschützer bei den vielen Waldbränden ist. Die Waldbrände in dem Gebiet um Ansiao sind bedeuten größer als in Deutschland und mit den Waldbränden bei uns nicht zu vergleichen. Die Teilnehmer nutzten die Gelegenheit um das Vorgehen anschließend selbst auszuprobieren. Eine Rundfahrt mit einem Waldbrandlöschfahrzeug durch das Gelände durfte natürlich auch nicht fehlen. Abends wurde noch ein Fußballturnier auf dem örtlichen Sportplatz durchgeführt. Am Sonntag starteten wir nochmals zu einem Ausflug, dieses mal besuchten wir erst die Feuerwehr in Pombal, eine der größten Freiwilligen Feuerwehren in Portugal. Aufgrund der Größe der Stadt Pombal und der dazugehörigen Industrie ist diese besser ausgestattet zur Bekämpfung von Feuern in Wohngebäuden und Industrieanlagen. Der Strand von Perdrogao bildete den Abschluss des letzten Ausfluges. Am Montag wurde dann noch das Jugendgästehaus in dem wir die Woche wohnten auf Vordermann gebracht, ehe wir die Rückfahrt nach Lissabon und dann den Flug weiter in den Odenwald antraten.

 

Galerie

<-- Übersicht Aktuelles
Termine
09.09.2018
Landesentscheid in Hungen LK Gießen
16.09.2018
Leistungsspangenabnahme in Erbach
29.09.2018
Südhessenpokal in Babenhausen/Hergershausen
29.09.2018
Jubiläum 10 Jahre Minifeuerwehr Höchst
20.10.2018
Jugendflamme Stufe 2 & 3 in Reichelsheim