Berichte - Archiv
Jahr: 2019 -  2018 -  2017 -  2016 -  2015 -  2014 -  2013 -  2012 -  2011 -  2010 -  2009 -  2008 - 
01.03.2008: Delegiertentagung der JF Odenwaldkreis in Beerfelden

849 Mitglieder - 249 Mädchen und 600 Jungen - gehören den Jugendabteilungen an, so berichtete Kreisjugendfeuerwehrwart Norbert Heinkel  am 1. März bei der Delegiertentagung in Beerfelden. Dies sind 53 Mitglieder weniger als im Vorjahr, jedoch liegt der Mädchenanteil wie im Jahr zuvor bei ca. 30%. Im Berichtsjahr konnten zwar 91 Jugendliche an die Einsatzabteilungen übergeben werden, jedoch zeichnet sich der bundesweite Trend auch in den Jugendfeuerwehren des Odenwaldkreises ab. Wie wichtig die Jugendfeuerwehren sind, zeigen die Zahlen der seit 1977 übernommen Mitglieder. 2269 Personen wurden in die aktiven Wehren übernommen, die zurzeit einen Mitgliedsstand von 2355 aktiven Mitgliedern verzeichnen kann.

Um die Mitgliedszahlen der Jugendfeuerwehr zu erhöhen, wurden bereits die ersten Kindergruppen der Feuerwehren gegründet und Gründungen einer solchen Gruppe sind in einigen Orten in Planung. Hierfür bot Heinkel die Unterstützung der Kreisjugendfeuerwehr an. Die Kindergruppen sollen dazu dienen, den Kindern im Alter zwischen 6 und 10 Jahren eine Freizeitbeschäftigung zu schaffen und diese für die Jugendfeuerwehr zu faszinieren. Zurzeit verfügen 61 der 81 Feuerwehren im Kreisgebiet über eine Jugendwehr. Zur Mitgliederwerbung wurde ein Filmspot von ca. 35 Sekunden über die Jugendfeuerwehrarbeit für die Odenwälder Kinos produziert.

Von den 849 Jugendlichen und 270 Betreuern der Jugendfeuerwehren wurden im Berichtsjahr ca. 27.000 Stunden in die Jugendarbeit investiert. Diese teilen sich in 5.000 Stunden feuerwehrtechnische Ausbildung, 4.000 Stunden allgemeine Jugendarbeit, 22.000 Stunden für zusätzlichen Zeitaufwand der Betreuer und fast 1.100 Tage in Zeltlager und Fahrten auf.

Als Highlight des Jahres erwähnte Kreisjugendfeuerwehrwart Norbert Heinkel das Megazeltlager in Mühlheim am Main mit über 4.000 Teilnehmern. Aber auch der Kreisjugendfeuerwehrtag in Rothenberg, bei dem wieder eine Delegation aus der schottischen Partnerregion Falkirk teilnahm, die Abnahme des Bundeswettbewerbs ebenfalls in Rothenberg, die Leistungsspangenabnahme in Erbach, der Landesentscheid in Fulda, der Südhessenpokal in Mümling-Grumbach, das Spiel der Frankfurt Galaxy, das Dreiländertreffen in Kailbach sowie das Jugendwartetreffen in Pfirschbach sprach Heinkel an.

Landtagsabgeordneter und Kreisbeigeordneter Dr. Michael Reuter und Kreistagsvorsitzender Rüdiger Holzschuh überbrachten die Grüße von Landrat Horst Schnur und den Kreisgremien. Bundestagsabgeordnete Patricias Lips lud eine Gruppe nach Berlin ein und überreichte eine Geldspende. Kreisbrandinspektor Horst Friedrich betonte, die Bedeutung der Jugendfeuerwehren für den Fortbestand der Einsatzabteilungen.

Der Kreisjugendfeuerwehrtag 2009 wurde an die Jugendfeuerwehren Michelstadt und Steinbach vergeben. Von der Jugendfeuerwehr Wersau liegt eine mündliche Bewerbung für das Jahr 2010 vor.

Die Jugendfeuerwehr Wersau wurde als Jugendfeuerwehr mit den meisten Neuaufnahmen geehrt. Als Auszeichnungen für ihre langjährige Mitarbeit im Kreisjugendfeuerwehrvorstand wurden Schriftführerin Annette Spiehl und Rechner Stephan Thomasberger mit der Floriansmedaille der Hessischen Jugendfeuerwehr in Silber ausgezeichnet.

Termine
29.02.2020
Siegerehrung Odenwaldcup 2018/2019
14.03.2020
Mitgliederversammlung JF Odenwaldkreis in Michelstadt
27.03.-06.04.2020
Jugendsammelwoche
02.04.2020
Kreisjugendfeuerwehrausschusssitzung in Michelstadt
02.05.2020
Spielenachmittag Kinderfeuerwehr Brensbach