Berichte - Archiv
Jahr: 2019 -  2018 -  2017 -  2016 -  2015 -  2014 -  2013 -  2012 -  2011 -  2010 -  2009 -  2008 - 
20.08.2016: Fire Games der Jugendfeuerwehr Reichelsheim

Vor nunmehr 45 Jahren wurde am 25. Mai 1971 in Reichelsheim eine Jugendfeuerwehr gegründet. Jugendfeuerwehrwart war damals Albert Lautenschläger und Jugendgruppenleiter war Fritz Hörr. Das 45. Bestehen feierte die Jugendwehr am 20. August 2016 gemeinsam mit den Jugendfeuerwehren aus dem gesamten Kreisgebiet mit den Fire Games, bei welchen verschiedene Stationen im Ortsgebiet angelaufen und Aufgaben, bewältigt werden mussten. Hierbei wurde die Jugendfeuerwehr von den Einsatzabteilungen der Gemeinde und dem DLRG aus Reichelsheim unterstützt.

Bei vielen Stationen war Geschwindigkeit gefragt, so beispielsweise bei einem Geschicklichkeitsspiel, bei diesem bei einem Staffellauf verschiedene Hindernisse überwunden werden mussten und beim Drehleiterparcours. Bei dem Parcours musste ein am Drehleiterkorb befestigter Reifen wie bei einem Slalomlauf um Verkehrsleiterkegel gesteuert werden. Mit dem Be- und Entlüftungsgerät musste auf Zeit Luftballons eingesammelt, mit dem Gabelstapler wurde ein heißer Draht in XXL-Größe abgefahren und bei einer mit dem Mehrzweckzug und einer Rettungswanne errichteten Seilbahn galt es möglichst viel Wasser in Bechern in der Wanne zu befördern. Etwas olympisch wurde es bei der Station mit dem Wasserwerfer. Wie beim Hockey und dem Fußball galt es Tore zu schießen und zwar möglichst viele in einer vorgegebenen Zeit. Als Ball diente ein runder Plastikbehälter, welcher mit dem Wasserstrahl des Wasserwerfers in das Tor „geschossen“ werden musste. Am Rathaus mussten die Mannschaften, bestehend aus sechs Jugendfeuerwehrmitgliedern (Personenanzahl einer Löschstaffel), ihr Können bei der Kommunikation an der Einsatzstelle beweisen. Ein Kind musste vom Fenster eines oberen Stockwerks den restlichen Teammitgliedern Anweisungen geben, wie diese Armaturen zur Wasserfortleitung und -abgabe zusammenbauen müssen, sodass diese identisch mit der Vorgabe auf dem Bild sind. Bei einem Gefahrguteinsatz mussten die Jugendlichen, ausgerüstet mit leichter Schutzkleidung und Atemschutzgerät, sich im angeblichen Gefahrenbereich einer nachgestellten Einsatzstelle Symbole merken, welche im Gefahrguteinsatz von großer Bedeutung sind. Diese mussten sie dann so beschreiben, dass die restlichen Jugendfeuerwehrmitglieder die Symbole auf ein Blatt Papier zeichnen könnten. Mit der Wärmebildkamera mussten an einer weiteren Station auf einem Dachboden ohne Licht erwärmte Steine gefunden werden und bei einem Spiel der DLRG galt es in Teamarbeit Holzklotze mit Schnüren anzuheben und die Klötze aufeinander zu einem Turm zu stapeln.

Am Ende des Spielenachmittags sprachen die Gäste, darunter Kreisjugendfeuerwehrwart Dominic Groh und Bürgermeister Stefan Lopinsky noch kurze Grußworte bevor folgende Platzierungen vorgelesen und die Preise, Beatmungsmasken und Erste Hilfe-Rucksäcke, verteilt wurden:

1. Laudenau

2. Wersau

3. Steinbuch

4. Nieder-Kainsbach

5. Michelstadt

Den teilgenommen Mannschaft herzlichen Glückwunsch zu ihren Platzierungen und ein Dankeschön an die Helferinnen und Helfer der DLRG aus Reichelsheim, der Jugendfeuerwehr Winterkasten und den Einsatzabteilungen der Gemeinde.

Termine
29.02.2020
Siegerehrung Odenwaldcup 2018/2019
14.03.2020
Mitgliederversammlung JF Odenwaldkreis in Michelstadt
27.03.-06.04.2020
Jugendsammelwoche
02.04.2020
Kreisjugendfeuerwehrausschusssitzung in Michelstadt
02.05.2020
Spielenachmittag Kinderfeuerwehr Brensbach