Berichte - Archiv
Jahr: 2020 -  2019 -  2018 -  2017 -  2016 -  2015 -  2014 -  2013 -  2012 -  2011 -  2010 -  2009 -  2008 - 
07.06.2009: Kreisentscheid Bundeswettbewerb in Finkenbach

Am Sonntag, dem 7. Juni fand in Finkenbach der Kreisentscheid des Bundeswettbewerbs der Jugendfeuerwehren des Odenwaldkreises statt.

In diesem Jahr beteiligten sich 9 Jugendfeuerwehrmannschaften, darunter eine Mädchenmannschaft, um den Kreissieger für das Jahr 2009 zu ermitteln.

Zur Siegerehrung konnte Kreisjugendfeuerwehrwart Norbert Heinkel Kreisbrandinspektor Horst Friedrich und den Gemeindebrandinspektor der Gemeinde Rothenberg Christian Kehrer begrüßen.

Sieger bei den gemischten Mannschaften wurde die Gruppe 2 der Jugendfeuerwehr Brombachtal, die sich damit, wie die Mädchenmannschaft Rothenberg wieder für den Landesentscheid am 13. September in Breuberg-Sandbach qualifizierte. Die Plätze 2 bis 4 (siehe Platzierungsliste) werden den Odenwaldkreis am 20.09.09 in Heppenheim (Landkreis Bergstraße) beim Südhessenpokal vertreten.

Die Jugendfeuerwehr Odenwaldkreis bedankt sich bei der Jugendfeuerwehr Finkenbach für die gute Organisation und Verpflegung. Ein Dank gilt auch den Wertungsrichtern des Odenwaldkreises und Harald Will, der die Leitung des Wettbewerbes übernommen hatte.

Platzierung         Jugendfeuerwehr         Punkte         Qualifikation
                       
1
        Rothenberg (Mädchen)        
1.387.0
        Landesentscheid Breuberg-Sandbach
1
        Brombachtal 2        
1.420,0
        Landesentscheid Breuberg-Sandbach
2
        Brombachtal 1        
1.376,0
        Südhessenpokal Heppenheim (Landkreis Bergstraße)
3
        Ober-Hainbrunn        
1.367,0
        Südhessenpokal Heppenheim (Landkreis Bergstraße)
4
        Rothenberg        
1.360,0
        Südhessenpokal Heppenheim (Landkreis Bergstraße)
5
        Finkenbach        
1,358,0
       
6
        Beerfelden        
1.356,8
       
7
        Mümling-Grumbach        
1.336,0
       
8
        Höchst        
1.330,0
       

Annette Spiehl



Feuerwehr-Können in Mädchenhand

ROTHENBERG. Selbstsicher gab die zehnjährige Amanda Leske ihre Anweisungen, exakt und schnell setzten die von ihr angesprochenen Mädchen gleichen und ähnlichen Alters die Zielvorgaben um. Das Mädchenteam der Rothenberger Jugendfeuerwehr und seine Gruppenführerin zeigte am Sonntag vor heimischer Kulisse sein ganzes Können. Denn die 1387 Punkte, die es beim Kreisentscheid der Bundeswettbewerbe für den Feuerwehrnachwuchs erreichte, bedeuteten nicht nur automatisch den Sieg in dieser allein von der Gastgeber-Staffel besetzten Kategorie. Sie hätte auch bei den gemischten Mannschaften immerhin zu Platz zwei gereicht. Deren Konkurrenz gewann Brombachtal II vor Brombachtal I und zwei weiteren Rothenberger Teams: dem aus Ober-Hainbrunn und dem der Kerngemeinde. Am Wettbewerb beteiligt hatten sich neun Mannschaften – neben den beiden aus Rothenberg und Brombachtal sowie der aus Ober-Hainbrunn Formationen der Jugendwehren Beerfelden, Finkenbach, Höchst und Mümling-Grumbach. Sie stellten sich einer Mischung aus sportlichen und feuerwehrtechnischen Anforderungen, die in zwei Disziplinen gepackt waren: einen 400-Hundert-Meter Lauf mit Schikanen und Hindernissen und eine Lösch-Einsatzübung. Bei ihr mussten zuerst mehrere Saugschläuche miteinander verkoppelt, dann mit Schläuchen einige Hindernisse genommen werden, ehe all das an Verteiler und Strahlrohre anzuschließen war. Gewertet wurde nach Handhabung, Fehlerfreiheit und Zeit. Bei der Siegerehrung gratulierte Kreisfeuerwehrwart Norbert Heinkel (Weiten-Gesäß) und Wettbewerbsleiter Harald Will (Mümling-Grumbach) nicht nur den Besten, sondern allen, die sich zur Bewältigung der hohen Anforderungen in der Lage zeigten. Als Gäste wohnten dem Wettbewerb Kreisbrandinspektor Horst Friedrich, Erste Kreisbeigeordneter Detlev Blitz und weitere Persönlichkeiten aus Politik und öffentlichem Leben bei. Die Siegerteams werden den Odenwaldkreis beim Landesentscheid vertreten, der dieses Jahr im Kreisgebiet angesetzt ist. Der Wettkampf findet am 13. September in Sandbach statt. ec

Quelle: www.echo-online.de 09.06.2009

Termine
Keine Nachrichten verfügbar.